Story

Renate Schuler ist nicht nur ein Conceptstore der Extraklasse mit schillernden Model-Labels, extravagantem Interieur und einem untrüglichen Gespür für Fashionability, sondern vor allem ein Familien-Business. Eine Tradition, die nun in die dritte Generation geht – war es schon die Mutter von Renate Schuler Anneliese, die 1959 den Impuls für Modeverständnis in Nürnbergs Nobelmeile Kaiserstrasse gab. Seit dem Jahr 1964  haben beide dort gemeinsam gearbeitet. Renate Schulerabsolviert dort sowohl einekaufmännische als auch eine Schneiderlehre. 1982 übernimmt sie das Geschäft und gründet Ihre eigene Modelinie.

Als Einzelhändlerin ist Renate Schuler in Nürnberg längst kein unbeschriebenes Blatt mehr; Sie gilt dort fast schon als Institution. Pünktlich zum 50jährigen Jubiläum in der Kaiserstrasse passiert etwas, womit niemand gerechnet hätte. Renate Schuler verlässt die Kaiserstrasse. Zusammen mit Ihrer Tochter Anna Trigli-Weidenhiller wagt sie den Umzug an einen anderen Standort. So wird mit Anna Trigli-Weidenhiller nicht nur eine Tradition weitergeführt, sondern es weht auch jede Menge frischer Wind in die neuen Räume von Renate Schuler. Doch ans Aufhören denkt Renate Schuler noch lange nicht und so arbeiten beide als Dreamteam zusammen und ergänzen sich hervorragend.